Durchschnittsgehalt: Das verdient Deutschland



Durchschnittsgehalt: Das verdient Deutschland

Am Durchschnittsgehalt kann man sich orientieren, wie gut man da steht. Liegt man oberhalb des Durchschnittsgehalts kann man sich glücklich schätzen. Wer darunter liegt, muss aber nicht unbedingt wenig zum Leben haben. Das gilt vor allem bei top Unternehmen beispielsweise in der Medizin- und Technikbranche.

2017 verdienten Arbeitnehmer in Vollzeit im Dienstleistungssektor und in der produzierenden Branche 3771 EUR Brutto in einem Monat. Männliche Angestellter verdienen mehr als weibliche Angestellte. Der durchschnittliche Bruttomonatsgehalt von Männern liegt bei 3964 EUR. Der durchschnittliche Bruttomonatsgehalt weiblicher Angestellte betrug laut statistischem Bundesamt 3330 EUR.

Unterschiede ergeben sich auch bei einem Vergleich zwischen alten und neuen Bundesländern. In den alten Bundesländern betrug der durchschnittliche Bruttomonatsgehalt 3885 EUR. In den neuen Bundesländern hingegen lag er bei 3049 EUR.



Die Schere zwischen den Gehältern von weiblichen und männlichen Angestellten weicht auch stark voneinander ab. In neuen Bundesländern liegt die Schere nicht sehr weit voneinander. Da verdienen Frauen 2985 EUR und Männer 3084 EUR. Im Westen geht die Schere deutlich weiter auseinander. Männer verdienen im Schnitt 4095 EUR, während Frauen lediglich 3394 EUR bekommen.

In der Stunde, unabhängig davon ob Voll- oder Teilzeit, verdienen Männer im Durchschnitt 21 EUR Brutto. Frauen hingegen kommen auf 16,59 EUR.

Verdienst nach Alter

Natürlich liegt der Einstiegsgehalt für Berufseinsteiger nicht auf dem gleichen Level wie für Berufserfahrene Fachkräfte. Laut statistischem Bundesamt kommt die Gruppe der unter 30 Jährigen auf einen Bruttostundensatz in Höhe von 13 EUR. Der Durchschnittsgehalt nimmt mit zunehmenden Alter bis zu einem Alter von 45 bis 49 Jahren stetig zu. Dieser beträgt dann bis zu im Durchschnitt 19,18 EUR. An diesem Wendepunkt sinkt der Stundensatz bis zu einem Wert von 17,25 EUR (60+).

Gehalt nach Größe des Unternehmens

Bei den Gehältern gilt die allgemeine Regel, je größer ein Unternehmen ist, desto höher fallen die Gehälter aus. Die Zahlen können diese Regel belegen.
Bei Unternehmen mit maximal neun Mitarbeitern beträgt der durchschnittliche Bruttostundensatz 12,39. Dieser nimmt mit steigender Unternehmensgröße stetig zu. Bei Unternehmen mit mehr als 1000 Mitarbeitern beträgt dieser bereits 21,99 EUR.

Gehalt nach Bundesland

Ausgelernte erhalten in Hessen den höchsten Einstiegsgehalt. Dieser liegt bei 33.000 EUR Bruttojahresgehalt. Das Ende der Fahnenstange bildet Mecklenburg-Vorpommern. Hier liegt der Einstiegsgehalt gerade einmal bei 21.800 EUR.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.